Rezepte

Rotbusch-Cappucchino

Zutaten  für 1 Tasse:

  • 1 TL Rotbusch-Tee
  • 100 ml Milch
  • 1 EL Honig

Den Tee (im Filter oder Tee-Ei) mit ca. 200 ml kochendem Wasser übergießen und 5 – 7 Minuten ziehen lassen. Die Milch erhitzen und dabei aufschäumen. Den Tee mit 1 EL Honig süßen. In ein Glas gießen und den Milchschaum vorsichtig darauf setzen. Etwas Honig darüber träufeln. Gleich servieren.
Die Tee-Milch-Honig-Kreation schmeckt zwar erstmal ungewöhnlich aber echt lecker!
Insgesamt mag ich die verschiedenen Honigsorten sehr. Der Waldhonig ist nicht ganz so süß wie manch andere Sorten (z.B. Blütenhonig), aber genau das gefällt mir richtig gut. Ich kann mich gar nicht entscheiden, welche Sorte mir am besten geschmeckt hat. Jeder Honig schmeckt fein, ausgewogen und ist schön cremig. Bei jeder Sorte schmeckt man eindeutig die Gewürze und gerade bei Lemonmyrthe hat mich das wirklich überrascht.

Rezept Rotbusch -Cappucchino

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Rezept: von der Foodbloggerin Frl. Wunderbar von Puppenzimmer.

Hier geht es zum Rezept auf ihrem Blog http://www.puppenzimmer.com/2015/02/von-honig-und-bienchen-feine-honig.html


Unser Tipp: Im Winter und an kalten Tage einfach mal mit Zimtblüte oder Kardamom probieren. Bei Erkältung passt perfekt Ingwer und für die erfrioschende Variante ist Lemonmyrthe sehr fein.

Gebackene Rote Bete mit Ziegenkäse

Zutaten für 2 Personen: (als Hauptgang oder 4 Personen als Vorspeise)

  • 4 Rote Bete (vorgekocht, vakuumverpackt)
  • 100 g Feldsalat
  • 3 EL Rotweinessig
  • 5 TL myHoney-Salbei Honig
  • 1 TL Senf
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL Schnittlauchröllchen
  • 8 Ziegenfrischkäse-Taler
  • 3 Zweige Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • 30 g Kürbiskerne

Den Feldsalat waschen, putzen und trocken schleudern. Essig, Salz, Pfeffer, 1 TL Honig, Senf und Öl verschlagen.
Backofengrill vorheizen. Ziegenkäse auf ein Backblech (mit Backpapier) setzen, Thymianblättchen abzupfen, darüber streuen und mit Honig beträufeln. Rote Bete mit etwas Olivenöl benetzen und ebenfalls mit auf das Blech geben und unter dem Grill ca. 3 Minuten überbacken. Feldsalat und Rote Bete auf dem Teller anrichten und mit Vinaigrette beträufeln, Ziegenkäsetaler daneben anrichten und alles mit Kürbiskernen garnieren.

bild3409

Ziegenkäse ist ja auch immer so eine Sache. Entweder man mag ihn oder eben nicht. Ich mag ihn eigentlich sehr gerne, aber es gibt nur zwei Sorten die mir wirklich schmecken. Das wäre der Picandou oder die Ziegenfrischkäserolle aus dem Kaufland. Und Rote Beete ist für mich einfach ein richtig tolles Wintergemüse und esse ich am Liebsten in allen Variationen. Der Salbei-Honig hat hier richtig gut dazu gepasst.


Rezept: von der Foodbloggerin Frl. Wunderbar von Puppenzimmer

Hier das Rezept auf Ihrem Blog http://www.puppenzimmer.com


Unser Tipp: Dieses Rezept passt auch gut zur Sorte Thymian, Ingwer und  Lemonmyrthe

Honig marinierte Hühnerspieße mit Avocadocreme

Ergibt 20 Stück:

  • 2 Hühnerbrüste ohne Haut und Knochen

Für die Marinade:

  • Saft von 1 Limone
  • 1 EL myHoney-Lemonmyrthe
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 grüne Chilis, entkernt und fein gehackt
  • 15 g Koriander, fein gehackt
  • 1 TL Salz
  • ¼ TL schwarzer Pfeffer

Für den Dip:

  • 1 Avocado, ohne Stein
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • gehackt 1 EL Rotweinessig
  • 1 EL Olivenöl
  • 125 ml Saure Sahne
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 EL fein gehackter Koriander zum Garnieren
  • 20 Holzspieße (15 cm lang) in kaltem Wasser eingeweicht

Marinierte Hühnchenspiesse_02
Hühnchen in Würfel von 2,5 cm Kantenlänge schneiden. Für die Marinade LImonensaft, Honig, Öl, Chili, Koriander, Salz und Pfeffer in einer Schüssel mischen. Die Hühnerwürfel hinzugeben und gründlich wenden. Für 1 Std. abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen. Für den Dip die Avocado, Frühlingszwiebeln, Essig, Olivenöl und saure Sahne in die Küchenmaschine oder den Mixer geben und glatt pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Abgedeckt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Je einen Hühnerwürfel auf die eingeweichten Holzspieße ziehen. Den Elektro- oder Holzkohlengrill bzw. eine gusseiserne Grillpfanne vorheizen. Die Spieße in 5 Minuten pro Seite garen. Warm mit Avocadadip servieren.


 

Rezept aus: Fingerfood leicht & raffiniert – Eric Treuillé & Victoria Blashford-Snell Dorling Kindersley Verlag, gekocht von Martina Buchholz, am Honig-Geniesserclub Abend, City and more.


Unser Tipp: Probieren Sie dieses Rezept auch einmal mit  der myHoney-Sorte Thymian oder Ingwer.

Honig-Kefircreme mit Erdbeeren

Zutaten für 4 Personen:

  • 350 g Kefir
  • 1 Tl gemahlener Zimt
  • 1 1/2 Pk. Gelatine fix
  • 3-4 El Honig (Vanillehonig von „myhoney“)
  • 100 ml Schlagsahne
  • 150 g Erdbeeren
  • 1 Orange
  • 1 Vanilleschote
  • 2 El Zucker

Erdbeeren
Kefir mit gemahlenem Zimt in einen Rührbecher geben und mit Gelatine fix 1 Min. mit den Quirlen des Handrührers verrühren. Honig unterrühren. Schlagsahne steif schlagen und unterheben. Creme in Gläser füllen und mindestens 45 Min. kalt stellen. Inzwischen ERdbeeren waschen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Saft von der Orange auspressen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Erdbeeren, Zucker, Orangensaft und das Mark der Vanilleschote 5 Min. leise kochen und anschließend im kaltem Wasserbad abkühlen lassen. Kefircreme mit den Erdbeeren servieren. Sehr gut passen auch marinierten Erdbeeren anstelle von Kumquats. Einfach die Erdbeeren waschen, kleinschneiden, zuckern und mit etwas Moscato einlegen und kalt stellen.

Vaillehonig-Kefircreme mit Erdbeeeren


Rezept: Magazin „Essen und Trinken“ abgewandelt von Martina Buchholz von City and more.


Unser Tipp: Für die Weihnachtliche Variante einfach Orangen und myHoney-Zimtblüte nehmen und für die Frühlingsversion Erdbeeren oder Rhabarber und myHoney-Lemonmyrthe.

Glasierte Entenbrust mit Zimt, Sternanis, Orangenschale und Honig

Für 4 Personen:

  • 4 Entenbrüste

Glasur:

  • 1 EL Koriandersamen
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 100 ml helle Sojasauce
  • Saft und abgeriebene Schale von 2 unbehandelten Orangen
  • 2 Zimtstangen
  • 4 Sternanisfrüchte
  • 4 Lorbeerblätter
  • 2 EL myHoney-Zimtblüte
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1/1 rote Chilischote

_DSC9742Koriander und Fenchelsamen im Mörser zerstoßen. Mit den anderen Zutaten für die Glasur in einen Topf geben. Alles zum Köcheln bringen und die Flüssigkeit um die Hälfte einkochen lassen (reduzieren).

In der Zwischenzeit die Entenbrüste auf der Hautseite in eine kalte Pfanne legen. (Dies ist eine der wenigen Gelegenheiten, bei denen mit einer kalten Pfanne begonnen wird, denn so brät das Fett unter der Haut weitgehend aus. Ist die Pfanne zu heiß, schließen sich die Poren der Haut zu rasch und das Fett kann nicht ausbraten.), Die Pfanne bei niedriger bis mittlerer Temperatur erhitzen.

Wenn das Fett nach 10-12 Minuten ausgelassen und die Haut knusprig ist, die Entenbrüste mit der Hautseite nach oben auf eine Rost in den Bräter legen. Die Entenbrüste mit der reduzierten Glasur bepinseln. Übrige Glasur einige Minuten weiterreduzieren, dann eine zweite Schicht auf die Entenbrüste auftragen. Diesen Arbeitsschritt sechs- bis zehnmal wiederholen und Schicht um Schicht der immer dicker werdende Glasur auftragen, was bis zu 1 Std. dauert. Wenn die Glasur nicht ausreicht oder anzubrennen beginnt, 200 ml Wasser und 1 EL Zucker in den Topf geben. Die Glasur weiter reduzieren. Inzwischen den Backofen auf 220° C vorheizen. Die fertig glasierte Entenbrust in den heißen Backofen schieben und 10-12 Minuten braten, bis das Fleisch gar ist.

_DSC9642


Rezept aus: Tom Kimes, Sweet + Spicy Dorling Kindersley Verlag, gekocht am Honig-Geniesserclub Abend von Martina Buchholz von City and more.

Honig-Lauch-Strudel mit Minz-Sesam-Pesto

Zutaten für 8 Stück:

  • ½ Bund Minze
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 2 EL Zitronensaft
  • 30 g gehackte Mandeln
  • 3 EL Sesam
  • 2 EL Mineralwasser
  • Salz
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 EL myHoney-Kardamom
  • 1 Stange Lauch
  • Meersalz
  • 100 g Schafskäse
  • weißer Pfeffer
  • Yufkablätter (Türkischer Laden)
  • 2 Eiweiß

_DSC9540 Cigara Börek mit Minz-Sesam-Pesto

Für das Pesto: Minzeblätter abzupfen und hacken. Zitronenschale und –saft, Mandeln, 2 EL Sesam, Mineralwasser, Salz, Öl und 1 EL Honig in ein hohes Gefäß geben und mit dem Schneidstab fein pürieren. Pesto beiseite stellen. Lauch in dünne Ringe schneiden, mit kaltem Wasser waschen und in kochendem Salzwasser 5 Minuten garen. Danach kalt abschrecken.

Inzwischen den Ofen auf 200° C vorheizen. Schafskäse grob zerbröseln, mit Lauch, Meersalz, Pfeffer und 1 EL Honig vermengen. Teigblätter (ich kaufe immer die bereits geschnittenen Dreiecke) dünn mit Eiweiß bestreichen. Füllung auftragen, Längsseiten etwas einklappen und von der breiten Seite bis zur Spitze aufrollen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und die Oberfläche mit Eiweiß bestreichen. Mit dem restlichen Sesam und etwas Meersalz bestreuen. Im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen. Mit dem Pesto servieren.


Rezept: aus Magazin Donna 6/2014, gekocht am Honig-Genießerclub Abend im Juni 2013 von Martina Buchholz von City and more


Unser Tipp: Dieses Gericht passt auch sehr gut zu den Sorten Ingwer, Lemonmyrthe und Thymian.

Joghurt-Honig-Mini-Gugl

Zutaten für 18 griechische Honig Mini Gugel:

  • Butter zum ausfetten der Form
  • 1/4 Vanilleschote
  • 50 g Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 1 Pr. Salz
  • 10 g gehackte Nüsse
  • 30 g gemahlene Nüsse
  • 50 g Mehl
  • 15 g Vanilleschokolade
  • 20 g myHoney Bourbon-Vanille Honig
  • 65 g Griechischen Sahnejoghurt

my-Honey-B-1024x777 my-Honey-C-1024x777 Gugelform ausfetten. Butter schmelzen. Die Vanilleschote auskratzen und zusammen mit dem Puderzucker zur Butter geben und alles gut aufschlagen. Ei und Salz hinzugeben und unterschlagen. Mehl und Nüsse vorsichtig unterrühren. Schokolade klein hacken und mit dem Honig und dem Joghurt unterheben. Die Masse in die Form füllen und bei 210°C für 15 Minuten backen.

Griechische-Honig-Gugel-D-1024x798

 

 

 

 

Die kleinen Kugel sind ein Traum in Vanille, der Geschmack ist auch dank des Honigs sehr intensiv. Die Nüsse bringen den gewissen Kick in die Konsistenz, hab ich eigentlich gesagt, dass ich Gugel sehr liebe? Und Gugel passen auch ganz wunderbar zum Valentinstag.


Rezept: von der Foodbloggerin Baby rock my Day

Hier geht es zum Rezept auf ihrem Blog http://babyrockmyday.com/griechische-honig-mini-gugel/


Unser Tipp: Dieses Rezept passt auch zu den Sorten Zimtblüte und Kardamom.

Wokgemüse mit Kokosmilch-Honig-Soße

Kokosmilch zum angebratenen Gemüse geben und alles darin garen. Zum Schluss mit Honig verfeinern und wer es gerne scharf möchte mit Chili etwas mischen. Oder den Honig direkt am Tisch auf den Teller geben, wie ein Chutney.

Dieses Rezept passt vorallem zu Kardamom und Lemonmyrthe.

Zucchini-Ziegenkäse-Honig-Röllchen mit Tomatenrelish

Zutaten für 4 Personen:

250 g Tomaten (am besten grüne Tomaten)

1 Zwiebel

30 g Staudensellerie

3 EL Olivenöl

2 Lorbeerblätter

2 EL „myhoney“ Ingwerhonig

1 EL weißer Balsamico

Salz

Pfeffer

2 feste Zucchini

2 Stängel Zitronenthymian

20 g getrocknete Tomaten

150 g Ziegenfrischkäse

myHoney Rezept Zucchiniröllchen mit Tomatenrelich und Ingwerhonig_04

 

Für das Relish die Tomaten waschen und die Stielansätze entfernen. Die Tomaten in Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Staudensellerie waschen, putzen, und in dünne Scheiben schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel, Staudensellerie und Lorbeerblätter dazugeben und 2-3 Minuten anschwitzen, dann den Honig unterrühren. Tomatenwürfel und Essig dazugeben und bei geringer Hitze 15 Min. köcheln lassen. Das Relish ist fertig, wenn eine marmeladenähnliche Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Inzwischen für die Röllchen die Zucchini waschen, putzen und längs entweder mit dem Gemüsehobel oder mit der Brotmaschine in 16 hauchdünne Scheiben schneiden. Den Thymian waschen, trocknen und die Blätter abzupfen. Die getrockneten Tomaten in kleine Würfel schneiden.

Für die Füllung den Ziegenfrischkäse mit Thymian und getrockneten Tomaten verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für jede Rolle 4 Zucchinischeiben leicht überlappend asulegen, etwas Ziegenkäsemasse daraufgeben und die Zucchinischeiben fest einrollen. Das Röllchen mit dem Relish servieren.

Mein Tipp: Ich mache auf die Zucchini-Röllchen immer noch etwas zerstossenen roten Pfeffer und darauf etwas Mandarinenöl, aber nur einen Hauch.

Dieses Gericht ist herrlich erfrischend und paßt sehr gut in ein Menü als Vorspeise, toll auch als Fingerfood, dann nimmt man nur zwei Zucchini-scheiben oder sieht auch auf einem Buffet seht gut aus.


Rezept: Martina Buchholz von City and more, etwas abgewandelt aus dem Kochbuch  „Natürlich gut essen“ von Gabriele Kurz

>> Das Rezept zum Downloaden.


Unser Tipp: Auch sehr lecker mit der Sorte Thymian, Ingwer und Lemonmyrthe.

 

Warmer Ziegenkäse überbacken

Ziegenkäse im Ofen überbacken bis er leicht bräunlich wird. Einfach kurz vor Schluss myHoney-Ingwer darüber geben und warten bis es gut verlaufen ist.Dazu frischen, gemischten Salat der Saison und etwas Weissbrot – herrlich!


Unser Tipp: Passt auch zu Thymian und Salbei.